Büchertipps

buch

Endlich und schon lange ersehnt – das Buch zum transgenerationalen
familientherapeutischen Konzept „Generation-Code®:

Ahnen auf die Couch. Den Generation-Code®
entschlüsseln und vererbte Wunden heilen
Taschenbuch – 22. August 2016, von Ingrid Alexander (Autorin), Sabine Lück (Autorin)

Scorpio Verlag, ISBN-10: 395803070X, ISBN-13: 978-3958030701

Weitere Buchempfehlungen:

Marianne Frederikson: Hannas Töchter

Eric Fosnes Hansen: Choral am Ende der Reise

Irvin D. Yalom: Und Nietsche weinte

> mehr

Oskar Maria Graf: Das Leben meiner Mutter

Dieter Forte: Das Haus auf meinen Schultern

Sigfried Lenz: Deutschstunde

Anna Wimschneider: Herbstmilch

Lena Christ: Erinnerungen einer Überflüssigen

Anna Dumebriè: Das bewegte Leben der Alice Schwarzer

Markus Zusak: Die Bücherdiebin

Lion Feuchtwanger: Erfolg

Alexander und Magret Mitscherlich: Die Unfähigkeit zu trauern

Margret Mitscherlich: Die friedfertige Frau

Verena Kast:

  • Vater-Töchter, Mutter-Söhne
  • Abschied von der Opferrolle
  • Der Schatten in uns
  • Sich einlassen und loslassen

Heidemarie Langer: Vielleicht sogar Wunder

Christiane Olivier:

  • F wie Frau
  • Jokastes Kinder

Genevieve Jurgenson:Die Schule der Ungeliebten

Alice Miller:

  • Das Drama des begabten Kindes
  • Du sollst nicht merken

Caroline EliacheffVom Kind, das eine Katze sein wollte

Loyed de Mausse: Hört ihr die Kinder weinen

Arno Gruen:

  • Der Wahnsinn der Normalität
  • Der Verrat am Selbst

Bossi Fedrigotti: Zwei Schwestern aus gutem Hause

Peter Schellenbaum: Das Nein in der Liebe

Hans-Joachim Maasz: Der Lillith-Komplex

Michael Schneider: Nebelkinder

Kathrin Asper: Verlassenheit und Selbstentfremdung

Hans-Jürgen Wirth: Hitlers Enkel

Jeremiah Abrams: Die Befreiung des Inneren Kindes

Sabine Bode:

  • Die vergessene Generation
  • Kriegsenkel

Ingrid Müller-Münch: Die geprügelte Generation

Monika Rauwald: Vererbte Wunden

Pascal Mercier: Nachtzug nach Lissabon

< weniger